METTE INGVARTSEN (DK/B) / JEFTA VAN DINTHER (NL)
Themenabend Machines: It’s in the Air



 

ACHTUNG! GEÄNDERTE UHRZEIT! Sa 21. Feb. 19.00 h TQW / Halle G

Performance (ÖE)
METTE INGVARTSEN (DK/B) / JEFTA VAN DINTHER (NL)
It’s in the Air

Choreografie und Performance: Jefta van Dinther und Mette Ingvartsen Lichtdesign und Bühnenbild: Minna Tiikkainen
Sounddesign: Peter Lenaerts Dramaturgie: Bojana Cvejić Technik: Oded Huberman Produktionsmanagement: Kerstin Schroth

In ihrer virtuosen Tanzperformance untersuchen Mette Ingvartsen und Jefta van Dinther das Verhältnis von Körper und Bewegung und verlegen dafür das Geschehen in die Luft: Bühnenbild und Arbeitsmaterial sind zwei Riesentrampoline, auf denen die beiden TänzerInnen springen, hopsen, federn, wippen u.v.m. Lustvoll werden die Grenzen zwischen freier, willentlicher Bewegung und ihren kulturell bedingten Gesetzmäßigkeiten ausgelotet.
Das Trampolin ermöglicht nicht nur andere, neue Bewegungen, Dynamiken, Qualitäten und Bewegungskombinationen, sondern hat darüber hinaus eine kinästhetische Wirkung auf das Publikum, die von Erregung über Halluzination bis zu Schwindel reicht. It’s in the air ist Bewegungskonzert, Zirkusnummer, Tanzreflexion, Lebensweisheit und Kinderspiel in einem.


Produktion: Mette Ingvartsen / Great Investment und Jefta van Dinther / Sure Basic. Koproduktion: Hebbel am Ufer/Berlin, Kaaitheater/Brüssel, PACT Zollverein/Essen. Finanziert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds (D) und Kunstrådet (DK). Unterstützt durch: Eurotramp (D), Les Brigittines/Brüssel, Charleroi/Danses, Centre Chorégraphique de la Communauté Française de Belgique/Brüssel, Ballhaus Naunynstraße/Berlin und sommer.bar 2007. Ein Projekt von Tanz im August/Berlin.


Island from a piece… - Gesamtprogramm

 
21.02.2009    19.00 h TQW / Halle G