Klaus Werner-Lobo (A)
Weg zur wahrhaften Idiotie



 

Clown-Workshop
06. – 10. April
Mo – Fr 16.00 – 19.30 h

In diesem Kurs geht es nicht um Clowns wie wir sie aus dem Zirkus oder als seelenlose Animateure kennen, sondern um die Entdeckung des eigenen, individuellen "inneren Clowns", um mit dessen Hilfe mehr Spielfreude, Präsenz und Verbindung zum Publikum bzw. zur Umwelt zu gewinnen. Der Clown ist das Sinnbild der Imperfektion: der Archetyp dessen, der verliert, fällt, scheitert – und immer wieder aufsteht, um sich (und damit das Publikum) an der eigenen Lächerlichkeit zu erfreuen. Seine Nase ist rot, weil er dauernd auf die Schnauze fällt, häufig weint und zuviel trinkt. Seine Kleidung ist zu groß, weil sie ihm nicht gehört. Doch er ist ein glücklicher Looser: Denn wer alles, sogar die eigene Würde, verloren hat, hat nichts mehr zu verlieren. Und wer nichts mehr zu verlieren hat, ist frei, kann tun und lassen was er oder sie will - auf der Bühne, in kreativen Prozessen oder in Alltagsbeziehungen. Und entwickelt damit eine andere, wesentlich humanere Form von Würde: Diese entsteht aus der Akzeptanz der eigenen Grundverfassung als Verlierer, ohne Kränkungen und Ressentiments, ohne Selbstmitleid und ohne irgendjemanden für das eigene Scheitern verantwortlich zu machen. Denn wer über sich lacht, lacht am Besten.

Der Workshop soll vor allem dazu beitragen, die Angst vor der eigenen Lächerlichkeit zu verlieren - und den Anpruch, gefallen zu müssen. Freude am Spiel und am "sich zeigen" zu entwickeln, ohne über gesellschaftliche Erwartungen an Benehmen, Leistung, Perfektion und Status nachzudenken. Der Kurs gliedert sich in physisches Training, Gruppenspiele und individuelle Arbeit. Vor allem letztere kann ein schmerzhafter Weg sein, weil er uns – auch mithilfe gezielter Provokationen - mit unseren Ängsten und Defekten konfrontiert. Am Ende aber steht ein ehrenvolles Ziel: das Glück, ein wahrhafter Idiot zu sein und dafür auch noch geliebt zu werden.
 
Zur Vorbereitung werden alle TeilnehmerInnen gebeten, der Anmeldung ein paar Zeilen über die eigenen Motivationen und Erwartungen an den Kurs beizufügen. Kleidung: Am besten lange Trainingshose plus T-Shirt ohne Aufdruck. Bitte auf jeden Fall pünktlich, wenn möglich bereits 15min vor Beginn kommen und mit Aufwärmübungen (Yoga, Dehnen o.ä.) beginnen!

Klaus Werner-Lobo lebt als freier Autor und Clown in Wien. Er studierte Umweltbiologie, Romanistik und Germanistik in Wien sowie Schauspiel in Rio de Janeiro. Bekannt wurde er durch den Weltbestseller Schwarzbuch Markenfirmen und sein neuestes Buch Uns gehört die Welt!, das er in der gleichnamigen Show als Clown präsentiert. Werner-Lobo hat bei international bekannten Clowns wie Jango Edwards, Philippe Gaulier, Sotigui Kouyaté, Leris Colombaioni und Leo Bassi studiert, mit dem gemeinsam er auch in dessen Stück La Revelación aufgetreten ist. Zurzeit absolviert Werner-Lobo das psychotherapeutische Propädeutikum an der Uni Wien. Seine Clownworkshops basieren im Wesentlichen auf der von Grotowski abgeleiteten Methode der brasilianischen Gruppe Lume Teatro. http://klauswerner.com/

 

 
06.04.2009    16.00 - 19.30 h TQW / Studios
07.04.2009    16.00 - 19.30 h TQW / Studios
08.04.2009    16.00 - 19.30 h TQW / Studios
09.04.2009    16.00 - 19.30 h TQW / Studios
10.04.2009    16.00 - 19.30 h TQW / Studios